Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


win10:noupdatesbug

Skript & Tricks » Betriebssysteme » Windows 10 » Updates können nicht installiert werden

Windows 10: Updates können nicht installiert werden

Fehlerbeschreibung

Beim Start von Windows 10 kommt es zu einer mitunter kaum auflösbaren Boot-Schleife, weil das System zwischen Updates werden verarbeitet, der Meldung Updates konnten nicht verarbeitet werden und Updates werden rückgängig gemacht hin und her pendelt und mehrfach neu startet.

Ursache

Ein Windows-System verlangt, dass die Partition, von der es bootet mit dem Aktiv-Flag markiert ist.

Lösung

Im (nach mehreren Versuchen dann doch gebooteten) Betriebssytem in die Verwaltung des Systems wechseln.

Das kann z.B. durch Rechtsklick auf Dieser PC und der Auswahl von Verwaltung erfolgen.

Im Verwaltungsmodul klickt man sich zur Datenträgerverwaltung durch und sucht in der Übersicht rechts die Boot-Partition des Windows 10-Systems (also i.d.R. Laufwerk C:).

Mit Rechts auf diese Partiton klicken und im Kontextmenü Partition als aktiv markieren auswählen.

Ab jetzt funktionieren die Updates einwandfrei.

Folgen und Auswirkungen

Sofern das Windows 10-System standalone auf dem Rechner läuft, gibt es keine Probleme bei dieser Lösung.

Ist das Windows 10-System Teil eines Dual- oder MultiBootSystems besteht die Möglichkeit, dass der Bootloader des Systems umgangen wird und nun, durch den ihnen eigenen Egoismus, immer direkt das Windows-System gebootet wird.

Im Falle von openSUSE mit grub als Bootloader lässt sich dieses Problem vermeiden/beheben:
Grub2: Spezielle Probleme auf DualBoot-Systemen

win10/noupdatesbug.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/07 15:40 von thefan1968